Home
Sophos SFOS Update - Neue Funktionen in v18.5.1
Sophos Firewall

Sophos SFOS Update - Neue Funktionen in v18.5.1

Patrizio - September 30, 2021

Das SFOS 18.5 MR1 ist da und damit man das neue Update überhaupt installieren kann, muss bereits eine der folgenden Versionen auf eurer Firewall installiert sein:

  • SFOS v18.5 GA
  • SFOS v18 MR3 oder neuer
  • SFOS v17.5 MR14 oder neuer

Wenn auf eurer Firewall vor dem Update keine der oben aufgeführten Versionen installiert ist, funktioniert die Migration der Konfiguration nicht.

Neue Funktionen

Nach der Installation der neuen Firmware warten auf euch drei wichtige Neuerungen.

1. Central Orchestration

Mit dem SFOS 18.5.1 wird nun endlich das bereits angekündigte Sophos Firewall Modul Central Orchestration freigeschaltet. Wenn ihr mehrere Firewalls verwaltet (ab drei oder mehr) und diese mit VPN verbinden möchtet, kann euch Central Orchestrationten viel Arbeit abnehmen. Ob ein vollständiges Mesh-Netzwerk, eine Hub-and-Spoke-Topologie oder etwas anderes – Sophos Central kümmert sich automatisch um die Einrichtung von Tunneln und Firewalls.

Central Orchestration ist im Xstream Protection und dem Avanet Epic Protection Bundle bereits enthalten, kann aber auch als Einzellizenz erworben werden. Bei Kunden, die bereits eine Xstream oder Epic Protection lizenziert haben, können nach dem Update von den neuen Funktionen Gebrauch machen.

2. Central Firewall Reporting Advanced

Wenn ihr eure Firewall in Central einbindet, lassen sich Logs und Reports von einer oder mehreren Firewalls bis zu 7 Tage kostenlos speichern und auswerten. Möchte man diesen Zeitraum bis zu 365 Tage ausweiten, braucht es eine Central Firewall Reporting Advanced Lizenz.

Mit Central Orchestration kommt nun noch eine weitere Möglichkeit dazu, den Zeitraum für die Speicherung der Logs zu erweitern. Wenn ihr über eine der folgenden Lizenzen verfügt, stehen euch 30 Tage anstatt der kostenlosen 7 Tage zur Verfügung:

  • Central Orchestration Einzellizenz
  • Sophos Xtream Protection
  • Avanet Epic Protection

3. MTR/XDR Connector

Mit dem in SFOS 18.5.1 enthaltenen MTR/XDR Connector wird nun zum ersten Mal die Tür zur Datenanalyse der Firewall auf Sophos Central aufgestossen. Davon kann einerseits das Sophos MTR Team profitieren, aber auch alle Sicherheits-Admins, die über eine Central XDR Lizenz verfügen. Diese ist übrigens automatisch in den folgenden Produkten enthalten:

Mit dem MTR/XDR Connector wird das Central XDR Produkt noch mächtiger, da mit der Firewall eine weitere Quelle dazukommt, von der Daten bezogen und abgefragt werden können.

Änderungen an der Navigation

Rein optisch haben sich in der Navigation ein paar Änderungen eingeschlichen.

  • Zero-Day Protection – Ehemals Sandstorm (Sandboxing). Hier werden die analysierten Dateien und deren Reports aufgelistet und unter einem zweiten Tab die Einstellungen der Funktion.
  • Sophos Central – Unter diesem Menüpunkt lässt sich die Firewall mit Central verbinden. Security Heartbeat, Synchronized Application Control und Firewall Management, Reporting und mehr.
  • Advanced threat wurde in Advanced Protection umbenannt.

Weitere Informationen

Wenn ihr nun auf die neue Version aktualisieren möchtet oder von einer XG auf eine XGS migriert, schaut euch vorher noch die nachstehenden Webseiten an. Sie helfen dabei, euch für das Update ideal vorzubereiten und wichtige Voraussetzungen zu klären.

Senden Sie Ihr Feedback

Teilen Sie uns Ihre Gedanken zu diesem Artikel mit, Ihre persönlichen Rückfragen sind immer willkommen und werden sehr geschätzt.

Feedback senden
Alle Informationen sind vertraulich
Newsletter

Auf unserem Blog publizieren wir regelmässig Artikel über diverse Themen rund um Sophos. Damit du keinen Artikel verpasst, kannst du dich in unseren Newsletter eintragen und bekommst einmal pro Monat eine Zusammenfassung aller Artikel der letzten 30 Tage per E-Mail zugestellt.

Knowledge Base

Du brauchst Hilfe zu einem Sophos Produkt? Dann kann dir vielleicht unsere kostenlose Knowledge Base weiterhelfen. Wir versuchen, die meisten Supportanfragen in einem Artikel zu dokumentieren, um möglichst vielen Menschen damit zu helfen.