Home
Sophos Central Intercept X 2.0 - Update bringt Deep Learning
Sophos Central

Sophos Central Intercept X 2.0 - Update bringt Deep Learning

Patrizio - January 30, 2018

Heute ist es also so weit und der offizielle Start für Intercept X 2.0 darf gefeiert werden. Alle, die bereits Intercept X 1.0 gekauft haben, profitieren automatisch von den neuen Technologien, wie z. B. Deep Learning, denn Intercept X 2.0 kommt als mächtiges Update daher. Lasst uns mit dem Teaser-Video für Intercept X 2.0 beginnen:

Was ist neu?

Es ist nun etwas mehr als ein Jahr her, als wir in unserem Blog Intercept X vorgestellt haben. Das Produkt war und ist immer noch ein riesiger Erfolg und gibt einem die nötige Sicherheit, die man gegen die neusten Angriffsmethoden benötigt. Während der Endpoint Standard oder Advanced ehrlich gesagt keine wirklichen Erneuerungen mehr erhalten haben, werden die neuen Malware Sicherheitsmechanismen in Intercept X eingepflegt. Das neue Hauptfeature von Intercept X 2.0, "Machine Learning", haben wir bereits in unserem letzten Machine Learning Post angekündigt. Nun ist es für alle Windows User verfügbar.

Benutzer mit einem Mac mussten lange auf Intercept X warten. Heute ist Intercept X erstmals nun auch für macOS erschienen, allerdings erst mit den Features von Version 1.

Wer noch ein bisschen mehr über Deep Learning in Intercept X erfahren möchte, kann sich das folgende Video von Sophos anschauen:

Ab heute funktioniert nun endlich auch Synchronized App Control, ein Feature, welches wir kurz mit dem Release von SFOS v17 angekündigt haben. Bisher war diese Funktion erst nutzbar, wenn man im Early Access Program (Beta) dabei war.

Deep Learning in Central aktivieren

Wenn ihr bei Sophos Central die empfohlenen Einstellungen von Sophos benutzt, wird diese neue Technologie automatisch bei euch aktiviert. Um sicher zu sein, dass Deep Learning bei euch wirklich aktiviert ist, könnt ihr folgendermassen vorgehen:

  1. Meldet euch bei Central an > Sophos Central Login
  2. Dashboard > Endpoint Protection > Policies
  3. Unter Threat Protection nun prüfen, ob Deep Learning aktiviert ist

Noch nie etwas von Intercept X gehört?

Falls du noch nie etwas von Intercept X gehört hast, kannst du einerseits unseren früheren Newsbeitrag lesen, oder das folgende Video von Sophos schauen, welches das Produkt in 2 Minuten kurz vorstellt:

Intercept X läuft problemlos neben eurem Antivirus und kommt zusammengefasst mit folgenden Hauptfeatures daher:

  • Ransomware stoppen
  • Exploit Prevention
  • Ursachenanalyse
  • Rückstandslose Beseitigung von Malware
  • Synchronized Security

Sophos Intercept X 2.0 jetzt ausprobieren!

Wie gesagt, ist Intercept X 2.0 ein Update und kein zusätzliches Produkt. Wer also bereits Intercept X einsetzt, kann ab heute die neuen Funktionen nutzen.

Wer von Intercept X bisher noch nicht überzeugt war und sich nach diesem Update aber definitiv ein Bild der neuen Funktionen machen möchte, kann es 30 Tage lang kostenlos testen. Dazu wird lediglich ein Sophos Central Account benötigt.

Wenn ihr noch keinen Sophos Central Account habt, könnt ihr euch auf der Sophos Webseite einen erstellen und alle Central Funktionen, inklusive "Sophos Intercept X", kostenlos 30 Tage lang testen.

Falls ihr bereits einen Sophos Central Account besitzt und die 30 Tage Testlaufzeit abgelaufen sind, könnt ihr euch eine Lizenz für "Sophos Intercept X" in unserem Shop bestellen:


Mehr Informationen zu Sophos Intercept X 2.0:

Senden Sie Ihr Feedback

Teilen Sie uns Ihre Gedanken zu diesem Artikel mit, Ihre persönlichen Rückfragen sind immer willkommen und werden sehr geschätzt.

Feedback senden
Alle Informationen sind vertraulich
Newsletter

Auf unserem Blog publizieren wir regelmässig Artikel über diverse Themen rund um Sophos. Damit du keinen Artikel verpasst, kannst du dich in unseren Newsletter eintragen und bekommst einmal pro Monat eine Zusammenfassung aller Artikel der letzten 30 Tage per E-Mail zugestellt.

Knowledge Base

Du brauchst Hilfe zu einem Sophos Produkt? Dann kann dir vielleicht unsere kostenlose Knowledge Base weiterhelfen. Wir versuchen, die meisten Supportanfragen in einem Artikel zu dokumentieren, um möglichst vielen Menschen damit zu helfen.