Sophos Firewall Firmware Update SFOS v19 MR1

Sophos Firewall Updates zukünftig nicht mehr kostenlos

Die Zeit, in welcher man die Sophos Firewall Firmware Updates kostenlos erhalten hat, ist bald vorbei. Es erhalten nur noch Kunden mit einer gültigen Support-Lizenz SFOS Updates. Sophos selbst schreibt, dass 80% der Kunden nicht davon betroffen sind, da diese solch eine Lizenz bereits haben. Für die restlichen 20% gibt es nur noch Firmware Updates, mit einer gültigen Lizenz.

Welche Kunden sind von den Änderungen betroffen?

SzenarienÄnderungen
Du hast ein gültiges Lizenz-Bundle:
– Standard Protection
– Xstream Protection
– Epic Protection

Gilt für Enhanced und Enhanced Plus
Keine, du bekommst weiterhin Firmware Updates, solange du eine gültige Lizenz hast.
Du hast eine gültige Support Einzellizenz:
– Enhanced Support
– Enhanced Plus Support
Keine, du bekommst weiterhin Firmware Updates, solange du eine gültige Lizenz hast.
Du hast keine Support-Lizenz, sondern nur eine Base Licence oder eine Einzellizenz.Du bekommst noch das Update v19 MR1 und die nächsten drei Upgrades. Danach gibt es keine Updates mehr, ausser du kaufst dir eine Support-Lizenz.
Verwendung einer TestlizenzDie Testlizenz ist 30 Tage gültig und in dieser Zeit kannst du natürlich auch Updates machen.
Verwendung einer HeimlizenzFür dich gibt es keine Änderung, du bekommst weiterhin kostenlos Updates.

Was ist mit Pattern Updates und Hotfixes?

Diese Updates sind weiterhin kostenlos, bis das Produkt End of Life ist.

Wieso möchte Sophos zukünftig Geld für die Updates?

Sophos selbst schreibt Folgendes:

While this requirement is new for us (with the exception of Sophos Switch), it has been standard practice for many competitive network security products for quite some time.

Sophos E-Mail an Sophos Partner

Also übersetzt bedeutet dies: Hey liebe Kunden, wir haben euch bis anhin etwas kostenlos gegeben, wofür wir eigentlich Geld verlangen können. Dich stört das? Die Mitbewerber machen dies schon seit Jahren, wir tun also nichts Schlimmes.

Das ist natürlich sehr überspitzt ausgedrückt und so wie betroffene nun vielleicht denken. Sophos versucht sich in den letzten Jahren auch immer wieder zu rechtfertigen, mit dem Hinweis auf die Mitbewerber. Man muss auch nicht immer das tun, was die anderen tun.

Fakt ist jedoch, eine Software weiterzuentwickeln, kostet Geld. Zumindest möchten die Entwickler von Sophos bezahlt werden, sonst hätten diese sich einem Open-Source-Projekt angeschlossen, obschon auch da oft Geld fliesst. Eine Software ohne Updates möchten wohl nur die wenigsten und gerade im Security-Bereich wohl eher nicht zu empfehlen.

Tatsächlich ist es so, dass die meisten unserer Kunden eine Bundle-Lizenz haben und von dieser Änderung nicht betroffen sind. Für alle anderen muss ich sagen, dass SFOS im Gegensatz zur UTM in der Base Licence viele Features enthält, welche bei der UTM eine Lizenz benötigen z.B. IPsec VPN oder SSLVPN (Netzwork Protection).

Wie kommt ihr weiterhin zu kostenlosen Updates?

Wenn euch der Preis für ein Update auf ein Lizenz-Bundle oder die Support-Lizenz zu teuer ist, gibt es auch noch folgenden Weg, welcher etwas aufwendig ist. Aber hey, es funktioniert.

  1. Erstellt ein Backup eurer Sophos Firewall Konfiguration
  2. Erstellt einen USB-Stick, um die Firewall neu zu installieren
  3. Backup wiederherstellen, wie in der Anleitung unter in Punkt 1 erklärt
  4. Fertig.

Das Herunterladen eines ISO Files mit der aktuellsten SFOS Version ist weiterhin kostenlos. Aber ob sich der Aufwand hier tatsächlich lohnt, überlasse ich euch und bei einem HA-Cluster ist der Aufwand noch höher.

Mehr Informationen: FAQs: Sophos Firewall v19 MR1 Adds Support Requirement for Future Firmware Upgrades

Warenkorb